Orcas hat folgende Hauptverzeichnisse:

  • examples
  • orcas_core
  • orcas_dbdoc
  • orcas_domain_extension
  • orcas_extensions
  • orcas_integrationstest
  • orcas_sqlplus_core
  • orcas_vagrant

Unter examples befinden sich eine Reihe von Beispielprojekten, die die Nutzung von Orcas zeigen. Hier kann man sich ein Beispielprojekt aussuchen und als Kopiervorlage für das eigene Projekt verwenden.

Unter orcas_core liegt der Hauptbestandsteil von Orcas. Dieses Verzeichnis wird benötigt um Orcas laufen zu lassen. Das Verzeichnis kann aus einem konkreten Projekt heraus referenziert oder in ein Projekt kopiert werden. Der Inhalt des Verzeichnisses darf jedoch nicht geändert werden. Sollten solche Änderungen gewünscht sein, bitte immer mit den Entwicklern von Orcas abstimmen, da mit großer Wahrscheinlichkeit einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Es gibt ein Verständnisproblem und die gewünschte Funktionalität kann auf einem anderen, dafür vorgesehenen, Weg erreicht werden.
  • Es gibt einen Bug. Dieser sollte in Orcas behoben werden.
  • Es wird eine Erweiterung benötigt. Diese sollte entweder in Orcas aufgenommen werden oder projektspezifisch, dann aber in einem separaten projekteigenen Verzeichnis.

Unter orcas_dbdoc befindet sich das Tool dbdoc. Mit dbdoc lässt sich eine grafische Darstellung der Datenbankschemata erstellen.

Unter orcas_domain_extension befinden sich die Domain-Extensions. Die Domain-Extension bietet eine Art Templating-Mechanismus. Damit ist es einfach möglich, Standard-Spalten für Tabellen zu erzeugen (z.B. ID oder version). Dabei besteht auch die Möglichkeit PK-, FK-, UK- und Check-Constraints zu generieren.

Unter orcas_extensions befinden sich Beispiel- Extensions. Mit eigenen Extensions kann man Orcas sehr stark erweitern. In dem Verzeichnis befinden sich Beispiele, die man ins eigene Projekt kopiert kann, um sie dort ggf. anzupassen.

Unter orcas_integrationstest ist der Integrationstest abgelegt. Dieser überprüft die korrekte Arbeitsweise von Orcas durch automatisch gesteuerte Testabläufe auf verschiedenen Datenbanksystemen. Der Integrationstest kann auch lokal ausgeführt und um eigene Tests erweitert werden.

Unter orcas_sqlplus_core liegt eine API, die zum direkten Aufruf aus SQL*Plus heraus vorgesehen ist. Diese Möglichkeit ist für Alt-Projekte vorgesehen und sollte bei neuen Projekten nicht mehr eingesetzt werden.

Unter orcas_vagrant liegt eine Vagrant-Konfiguration, mit der man eine VM konfigurieren und starten kann, in der Orcas direkt lauffähig ist.